Digital Life
19.04.2016

Bastler baut Teilchenbeschleuniger aus Lego

Der "Large Brick Collider" ist ein funktionierender Teilchenbeschleuniger, bei dem Lego-Fussbälle als „Teilchen“ zum Einsatz kommen.

Die Bälle werden in dem „Brick Collider“ auf bis zu 12,5 Kilometer pro Stunde beschleunigt, berichtet das Make Magazin. Bei der Lego-Konstruktion, die in einem YouTube-Video bestaunt werden kann, kommen Zahnräder zur Anwendung, die den Ball entlang eines Rings beschleunigen. Obwohl sich das Antriebssystem von jenem eines echten Teilchenbeschleunigers unterscheide, könne damit die Funktionsweise gut illustriert werden, wird Jason, so der Name des Bastlers, vom Make Magazin zitiert.

Seinen Teilchenbeschleuniger hat der Bastler beim Wettbewerb Lego Ideas eingereicht, bei dem Ideen für Lego-Sets gesucht werden. Der Bau des „Brick Colliders“, bei dem unter anderem alte Lego-Schienen zum Einsatz kamen, ist bei JK Brickworks dokumentiert.