Intelligenter Karpfen

© Facebook/Screenshot

Video
11/06/2016

Bastler stattet singenden Karpfen mit Amazons Alexa aus

Ein Software-Entwickler hat die beliebte Wanddekorationsform "Singender Karpfen" mit Amazons künstlicher Intelligenz verknüpft.

Brian Kane hat seinen singenden Karpfen mit Amazons Assistenzsoftware Alexa ausgestattet. Über die Entwicklerschnittstelle "Alexa API" konnte der Programmierer die Software auf einen Mini-Rechner installieren, der mit dem Karpfen verknüpt ist. Dadurch wird der Wandschmuck zum Ersatz für die smarten Lautsprecher, auf denen Alexa üblicherweise läuft, wie theverge berichtet.

Mit Sprachkommandos kann der Fisch durch ein angeschlossenes Mikrofon aufgefordert werden, Informationen auszugeben oder Lieder abzuspielen. Beim Antworten per Sprachausgabe werden auch die Fischlippen bewegt. So wird der singende Karpfen, der normalerweise die Lieder "Take me to the River" und "Don't Worry Be Happy" abspielt, wenn ein Bewegungssensor Aktivität in der Nähe erkenne, weitaus vielseitiger. Mit Alexa an Bord wird der Karpfen zur Bedienschnittstelle für den Computer und kann etwa Fragen nach dem Wetter beantworten.