Digital Life 25.04.2018

Bawag verpasst Bankomaten modernes und barrierefreies Interface

© Bild: Bawag P.S.K.

Mit der neuen Oberfläche sollen der digitale Bankauftritt und die Bedienung an Geldautomaten vereinheitlicht werden.

Die Bawag hat ihren Geldautomaten vor kurzem ein Software-Update spendiert, das eine intuitivere Bedienung sowie die barrierefreie Nutzung gewährleisten soll. Neben einer übersichtlicheren Hauptnavigation wurden sämtliche Buttons, Schriftgrößen, Animationen, aber auch Texte für alle Gerätetypen vereinheitlicht. Die neue Benutzerführung soll ein einheitliches Kundenerlebnis zwischen digitalen Services auf Webseite und Apps sowie den SB-Geräten in den Filialen sicherstellen, teilte die Bank mit.

SB-Zonen immer wichtiger

"Die Mehrzahl der Bankgeschäfte in Filialen wird mittlerweile in den SB-Zonen erledigt. Umso wichtiger ist es, dass Kunden eine visuelle Oberfläche vorfinden, die intuitiv schnell erfassbar und leicht zu bedienen ist und so die reibungslose Abwicklung der Vorhaben - sei es nun die Geldbehebung, die Kontostandabfrage oder auch die Bareinzahlung und Barüberweisung bei den dafür vorgesehenen Geräten ermöglicht", erklärt Peter Steinbauer, Head of Retail Payment Products, im Gespräch mit der futurezone.

1 / 10
©Bawag PSK
©Bawag PSK
©Bawag PSK
©Bawag PSK
©Bawag PSK
©Bawag PSK
©Bawag PSK
©Bawag PSK
©Bawag PSK
©Bawag PSK

Die ergonomischere Benutzerführung diente der Bank auch als Basis für die barrierefreie Implementierung, die zahlreiche Verbesserungen verspricht. Mit dem neuen User Interface werden auf allen SB-Geräten neue Displayoberflächen im Kontrastmodus angeboten. Zusätzlich ist die Bedienung der Geräte auch über die Zahlenblocktastatur möglich. Beide Neuerungen wurden für alle angebotenen SB-Funktionalitäten implementiert. Die Bargeldbehebung, Kontostandsabfrage und das PIN-Management mittels Audioausgabe werden weiterhin unterstützt.

Barrierefreie Geldautomaten

Als Grundlage für die Umsetzung dient das Behindertengleichstellungsgesetz. Wie die Bawag mitteilte, wurde für die Implementierung mit den Interessensvertretern des Blinden- und Sehbehindertenverbandes zusammengearbeitet und entsprechende Vorschläge wie besonders kontrastreiche Ansichten mit größeren Schriftarten ohne Bilder und Animationen eingearbeitet. Um die Benützung für Rollstuhlfahrer zu erleichtern, werden die ersten Bawag-Filialen in Kürze mit unterfahrbaren Geldautomaten ausgestattet. Die Bedienung erfolgt durch Drücken der Ziffern mittels PIN-Tastatur.

Neben dem neuen User-Interface will die Bank die Funktionalität der eigenen Geräte weiter ausbauen. Wie bei anderen Banken steht die Einführung von NFC-fähigen Automaten im Raum, die das Beheben von Bargeld ermöglichen, ohne dass die Karte physisch gesteckt werden muss. Auch der Einsatz von Touch-Screens, die haptische Rückmeldungen liefern, sei denkbar. Bereits umgesetzt ist die sogenannte "SmartCash"-Funktion. "Diese erlaubt, ohne Bankomatkarte Geld zu beheben, indem man sich einen zehnstelligen Code auf das Mobiltelefon senden lässt", erklärt Steinbauer.

Disclaimer: Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer Kooperation zwischen BAWAG P.S.K. und futurezone.

( futurezone ) Erstellt am 25.04.2018