Digital Life
06.01.2017

Bitcoin stürzt nach Höhenflug wieder ab

Nachdem die Digitalwährung am Donnerstag einen neuen Höchststand erreichte, verlor sie rund 20 Prozent.

Nachdem die virtuelle Währung Bitcoin in den vergangenen Tagen auf ein neues Allzeithoch geklettert war und zeitweise mit mehr als 1160 Dollar bewertet wurde, verlor sie rund 20 Prozent. Am Freitagvormittag notierte Bitcoin bei knapp über 960 Doller.

Der jüngste Anstieg des Kurses deutete darauf hin, dass Bitcoins für Anleger in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit attraktiver werden. Laut Analysten schürte zuletzt unter anderem Indien das Interesse, weil dort Geldscheine über Nacht für wertlos erklärt wurden und der Umtausch in neue Banknoten chaotisch verlief. Als weiterer Faktor wurden Beschränkungen auf den Devisenkauf in China genannt.