Digital Life
15.10.2010

Countdown zu den "Big Brother Awards"

Die Verleihung des Datenschutz-Negativpreises findet am 25. Oktober 2010 im Wiener Rabenhof Theater statt.

In 10 Tagen werden wieder die alljährlichen Big Brother Awards im Wiener Rabenhof Theater verliehen. Hierbei werden jährlich Personen und private oder staatliche Organisationen "ausgezeichnet", die besonders fragwürdige Positionen zum Thema Schutz der Privatsphäre einnehmen. Der Datenschutz-Negativ-Preis wird in Österreich heuer bereits zum 12. Mal vergeben.

In einer Aussendung lässt der Veranstalter wissen:

"Obwohl das Bewusstsein für Datenschutz steigt, scheinen sich Ämter, Behörden und Privatleute wenig Gedanken darüber zu machen, wie sie mit dem Datenschutz anderer umgehen müssen. Umfassende Bespitzelung am Arbeitsplatz, wahnwitzige Sicherheitsgesetze, neue Befugnisse für Strafverfolger oder gleich die Idee, das Internet endlich zensieren zu dürfen - die Ideen sind mannigfaltig und gleichermaßen übel."

Preisträger 2009 war unter anderem das Bundesministerium für Finanzen, nachdem es die verpflichtende Angabe der Sozialversicherungsnummer bei Spenden verlangte, oder auch die ÖBB für das Anlegen spezifischer Krankenakten von Mitarbeitern.

Die Preisträger werden vom Publikum bestimmt, Vorschläge für die kommende Verleihung können mithilfe eines Online Formulars abgegeben werden, Einsendungen sind nur noch für die Kategorie "Volkswahl" bis bis 25.10., 12:00 möglich.

Die Awards werden am 25. Oktober 2010 im Wiener Rabenhof Theater vergeben, Karten für die Veranstaltung kann man sich kostenlos unter der E-Mail Adresse tickets@bigbrotherawards.at reservieren.

Big Brother Awards

(Futurezone)