Digital Life
12.02.2016

Datumsfehler setzt iPhones und iPads außer Gefecht

Ein bizarrer Fehler macht iOS-Geräte unbrauchbar. iPhones und iPads, deren Datum auf den 1. Jänner 1970 zurückgesetzt und danach neu gestartet werden, geben ihren Geist auf.

Im Netz macht derzeit ein kurioser Fehler die Runde, der iOS-Geräte neuerer Bauweise betrifft. iPhones oder iPads mit 64-Bit-Prozessor (ab iPhone 5s) können nämlich mittels einer Umstellung des Datums auf den 1. Jänner 1970 möglicherweise permanent außer Gefecht gesetzt werden. Voraussetzung ist, dass das Gerät danach neu gestartet wird. Dann nämlich verliert es sich in einer Bootschleife, aus der es kein Entkommen zu geben scheint. Auch ein YouTube-Video nimmt sich dem Phänomen an:

Der Grund des Problems ist bislang unklar. Auch gibt es unterschiedliche Angaben darüber, ob betroffene Geräte wieder aktiviert werden konnten. Auf Reddit ist davon die Rede, dass sich manche iPhones nach einigen Stunden von selbst wieder zurückmelden. Auch der Wechsel der SIM-Karte könnte helfen. Möglich ist aber auch, dass sich die Geräte vom Delirium in der Bootschleife nicht mehr erholen.