Digital Life
26.08.2013

Deutsche Bahn startet Tür-zu-Tür-Reiseplanung

© Bild: dapd/Hans Punz

Ein neues Internet-Portal der Deutschen Bahn soll die Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln wieder attraktiver gestalten. Qixxit soll alle verfügbaren Verkehrsmittel berücksichtigen und bei Staus oder anderen Verkehrsbehinderungen Alternativrouten vorschlagen.

Ein neues Internetportal ermöglicht demnächst die Reiseplanung innerhalb Deutschlands von Tür zu Tür. Das Projekt der Deutschen Bahn namens Qixxit geht im Oktober an den Start, wie das Unternehmen in Berlin mitteilte. Für jede gewünschte Strecke sucht ein Computersystem mehrere Reiseketten von der Start- zur Zieladresse heraus. Als Verkehrsmittel berücksichtigt werden dabei das Privatauto, die Bahn, Fernbus, Flugzeug, Taxi, Mietwagen, Carsharing, Taxi, öffentlicher Nahverkehr und Leihfahrrad.

Google Maps-Ersatz
Angezeigt werden unter anderem die schnellste und die günstigste Reisemöglichkeit. Die Reisevarianten werden nach Angaben der Bahn neutral dargestellt, es werde also kein Verkehrsmittel bevorzugt. Über Filter können Nutzer nicht-gewünschte Verkehrsmittel ausschließen. Die Bahn hofft darauf, durch das Portal neue Kunden zu gewinnen. 70 Prozent aller Reisenden „ziehen öffentliche Verkehrsmittel eigentlich nicht in Erwägung", erläuterte Bahn-Vorstandsmitglied Ulrich Homburg. Diese Gruppe werde durch Qixxit auf Alternativen zum eigenen Auto aufmerksam gemacht.

Das Portal wird unterwegs per App mit dem Smartphone nutzbar sein. Reisende erhalten dann Informationen über Zugverspätungen oder Staus auf der Autobahn. Bei solchen Störungen werden ihnen alternative Reisewege vorgeschlagen.

Mehr zum Thema

  • Gratis WLAN auf Schweizer Bahnhöfen
  • Wenn die Schiene auf E-Car und E-Bike trifft
  • Wiener Linien erneuern Fahrplan-App qando