Schule
05/11/2012

Deutschland: Hacker schönten Abiturnoten

Zwei 19-jährige manipulierten ihre Punktezahlen in der Schuldatenbank - nun ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Zwei Gymnasiasten aus dem deutschen Lübeck sollen sich in den Computer ihrer Schule gehackt haben, um ihre Abiturnoten zu manipulieren. Gegen die beiden jetzt 19-Jährigen werde wegen Ausspähens von Daten und Datenveränderung ermittelt, sagte Pressesprecher Günter Möller von der Lübecker Staatsanwaltschaft am Freitag. Aufgeflogen war der Fall im März, als die Schüler sich zur Abiturprüfung anmelden wollten. Dabei fiel auf, dass die Punktzahlen der schriftlichen Leistungsnachweise von denen in der Schuldatenbank abwichen. Daraufhin habe die Schulleitung Anzeige erstattet, sagte Möller. Der Direktor des Gymnasiums wollte keine Stellungnahme zu dem Fall abgeben, über den die „Lübecker Nachrichten" in ihrer Freitagsausgabe zuerst berichtet hatten.