Digital Life
16.08.2015

Disney baut "Star-Wars"-Themenparks

Disney setzt auf die Weltraumsaga und erweitert seine Vergnügungsparks um "Star Wars"-Attraktionen, darunter das Raumschiff Millennium Falcon.

Die US-Vergnügungsparks Disneyland in Kalifornien und Walt Disney World Resorts in Florida setzen auf „Star Wars“. Wie Disney-Chef Bob Iger am Samstag mitteilte, sollen beide Parks futuristische Attraktionen im Stil der Sternenkrieger-Saga erhalten. Sie wollten eine „umwerfende neue Welt“ schaffen, in der die Besucher quasi zu einem neuen Star-Wars-Planeten transportiert werden.

Neuer Film im Dezember

Eine der geplanten Attraktionen ist eine Nachbildung des Raumschiffes Millennium Falcon. Iger gab die Pläne im Rahmen der Disney-Messe D23 Expo in Kalifornien bekannt. Einen Zeitplan nannte er aber nicht. An der Messe nahmen auch „Star-Wars“-Regisseur J.J. Abrams und die Schauspieler Oscar Isaac und Harrison Ford teil, wie das US-Branchenblatt „Variety“ berichtete. Sie spielen in dem siebenten Film der „Star-Wars“-Serie mit dem Untertitel „Das Erwachen der Macht“ mit. Der Film kommt Mitte Dezember in die Kinos.

Unterdessen wurde bereits das erste Foto vom Set von „Star Wars: Rogue One“ präsentiert. Es ist der Erste einer Reihe von „Anthologie-Filmen“, zu verschiedenen Teilen des „Star Wars“-Universums. "Rogue One" soll im Dezember 2016 in die Kinos kommen und wird gerade gedreht. Regie führt Gareth Edwards („Godzilla“).