Digital Life
25.07.2017

Domain weggeschnappt: ListePilz.at birgt Überraschung

Anstatt Informationen zu der von Peter Pilz gegründeten Initiative verbirgt sich hinter der Domain ein alter Bekannter.

Am Dienstag wurde bekannt, dass der langjährige Grünen-Mandatar Peter Pilz bei der kommenden Nationalratswahl mit einer eigenen Liste antritt (der KURIER berichtet). Nicht rechtzeitig bedacht hat man beim Team von Pilz offenbar das Registrieren der entsprechenden Domains. Die Adressen ListePilz.at und Liste-Pilz.at führen nämlich zu keiner Informationsseite über die Initiative, sondern zu einem Song, der vielen Internetnutzern gut bekannt sein dürfte: Rick Astleys „Never Gonna Give You Up“. Registriert wurden beide Domains am 27. Juni - zwei Tage nach dem Grünen Bundeskongress, wo Pilz nach der Listenwahl seinen Rückzug bekannt gegeben hat.

Es ist nicht der erste Vorfall, wo einem Politiker eine Domain weggeschnappt wurde. Anfang 2016 hat sich ein Mann die Domain hc-strache.at gesichert und dort zeitweise Kopftücher verkauft.

Rickrolling

Das Internet-Phänomen des „Rickrolling“ geht mit hoher Wahrscheinlichkeit vom Imageboard 4chan aus und erreichte seinen Höhepunkt Mitte 2008. Dass Millionen Menschen mit dem Song konfrontiert wurden, verhalf dem Sänger zwar zu einer deutlich gesteigerten Berühmtheit, allerdings verdiente er durch die Millionen Views einem Bericht zufolge lediglich zwölf Dollar.