Zur mobilen Ansicht wechseln »

Provokation Handel mit Kopftüchern auf hc-strache.at.

Kopftuchhändler?
Kopftuchhändler? - Foto: APA/HELMUT FOHRINGER
Ein findiger junger Herr aus Österreich hat sich die Domain hc-strache.at gesichert und verkauft dort Kopftücher.

Das "hc" stehe in diesem Fall für Haute Couture, wie der Domainbesitzer gegenüber dem ORF angegeben hat. Darauf weist auch der Name des Shops hin: "Haute Couture STRAßenCHEf*in". Bislang ist nur ein einziger Artikel auf dem improvisierten Webshop zu finden, nämlich das Kopftuch "Straßenchef*in". Auf der Seite ist zudem folgender Text zu finden:

"Hier entsteht in Bälde der neue Bekleidungsshop für Toleranz! Unser erstes Produkt ist das KOPFTUCH für alle Straßenchef*innen und solche die es noch werden wollen! Ein klassisches Kleidungsstück, beliebt seit Jahrzehnten - in Österreich und auch anderswo. Das Kopftuch ist schick, wird lokal und unter fairen Bedingungen hergestellt und ist vielseitig in der Anwendung - ob für die Gartenarbeit, für die Demo oder einfach so als modisches Accessoire in der Freizeit! Mit dem Erlös des Kopftuches unterstützten wir ein integratives Flüchtlingsprojekt in Österreich :)"

Der Erlös soll also Flüchtlingen zugutekommen. Gegenüber dem ORF hat der Domain-Inhaber angegeben, dass er bei einem entsprechenden Angebot bereit wäre, die Domain an den FPÖ-Klubobmann abzutreten, bislang sei es aber zu keiner Kontaktaufnahme seitens der FPÖ gekommen. 

(futurezone) Erstellt am 20.01.2016, 13:29

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?