Digital Life
06.07.2018

Drei YouTube-Abenteurer in Wasserfall tödlich verunglückt

YouTuber Alexey Lyakh und seine Freundin Megan Scraper, die bei einem Unfall in Kanada ums leben kamen © Bild: YouTube

Drei Protagonisten des YouTube-Kanals "High On Life" sterben in Kanada bei einer missglückten Rettungsaktion.

Den Moment leben und sich keine Sorgen über die Zukunft machen - diese Botschaft verbreiteten die YouTuber Ryker Gamble und Alexey Lyakh in ihren Videos über Jahre hinweg. Die beiden waren Teil des Teams von "High On Life", einer selbsternannten Abenteurer-Truppe , die auf diversen Social-Media-Kanälen für Furore sorgte. Die Truppe zählt unter anderem eine halbe Million YouTube-Fans, über eine Million Instagram-Follower und hunderttausende Facebook-Freunde.

Auf der Jagd nach großartigen Aufnahmen reisten die beiden Kanadier um die Welt und vollführten Stunts wie Sprünge von Balkonen in Hotelpools, Bungee-Jumps oder kulinarische Experimente, wie Vice berichtet. Vor drei Tagen kamen die beiden während Dreharbeiten ums Leben.

Vom Wasser mitgerissen

Lyakhs Freundin Megan Scraper, die ebenfalls hie und da in den Videos auftauchte, rutschte auf einem Felsen aus und stürzte im kanadischen Bundesstaat British Columbia in den Zulauf zu einem Wasserfall. Gamble und Lyakh versuchten sie zu retten und sprangen hinterher. Alle drei wurden von den Wassermassen mitgerissen und über den Wasserfall gespült. Keiner der drei überlebte.

Das restliche Team von "High On Life" veröffentlichte wegen des Vorfalls nun eine Video-Botschaft. "Sie waren drei der warmherzigsten, freundlichsten, motiviertesten und aufgeschlossensten Menschen, denen wir jemals begnet sind", heißt es darin unter anderem.