Sollen auch von Zügen und Lastwägen aus gewartet werden: Amazons Paketdrohnen

© APA/Amazon

Digital Life
12/08/2013

eBay-CEO: Amazon-Drohnenzustellung ist ein Fantasieprodukt

Der Chef des Online-Auktionshauses ist von Amazons Zukunftsvisionen offenbar nicht sonderlich überzeugt.

eBay-CEO John Donahoe glaubt nicht, dass in absehbarer Zeit Amazon-Drohnen in den Vorgärten von Kunden landen könnten. Das machte er in einem Interview mit Bloomberg deutlich. „Wir konzentrieren uns nicht auf Langzeit-Fantasien, sondern darauf, was das Kundenerlebnis heute verändert“, so der 53-Jährige.

eBay habe aufgrund der bestehenden Infrastruktur einen deutlichen Vorteil gegenüber anderen Plattformen, da man mit den Händlern nicht in Konkurrenz trete, sondern mit ihnen kooperiert, so Donahoe weiter.

Prime Air

Amazon hatte Anfang der vergangenen Woche für Aufsehen gesorgt, als CEO Jeff Bezos erklärt hat, der Konzern arbeite an einem Auslieferungssystem mit Drohnen. Er rechne damit, die Zustell-Option in vier bis fünf Jahren anbieten zu können. Der Ankündigung folgten auch negative Reaktionen. Kritiker warfen Bezos vor, dass es sich dabei um einen reinen PR-Stunt handle. Angetrieben wurde die Kritik nicht zuletzt von der Tatsache, dass das Interview mit Bezos in der Nacht von Sonntag auf den berüchtigten Cyber Monday ausgestrahlt wurde, einem der traditionell einkaufsstärksten Tage im US-Weihnachtsgeschäft.