Digital Life
26.09.2015

Elon Musk zu VW-Skandal: „Tricksen war einzige Option“

Der Tesla-Chef sieht in dem aktuellen VW-Abgasskandal ein Anzeichen für das Ende der Ära fossiler Brennstoffe.

Der Chef des Elektroautobauers Tesla interpretiert den aktuellen VW-Abgasskandal als ein deutliches Zeichen für das zukünftige Aus von fossilen Brennstoffen. Direkt darauf angesprochen sagte Musk laut einem Bericht des britischen Auto Express: „Wir haben die physikalischen Limits erreicht, es ist kaum noch Raum für Verbesserungen. „Die VW-Ingenieure dürften unter massivem Druck gestanden haben und sind an die Grenze von dem gestoßen, was möglich ist. Tricksen war wohl die einzige Option“, sagte Musk.

Gleichzeitig sprach sich der 44-Jährige für strengere Abgas-Tests aus und kritisierte, dass jene derzeit nur über einen kurzen Zeitraum stattfinden. Autos seien dann am besten, wenn sie neu sind. Die Werte würden sich aber im Laufe der Zeit massiv verschlechtern. Auf kurz oder lang müsse jeder Autohersteller auf Elektromotoren setzen, so der Tesla-Chef. Jeder Autohersteller, der das nicht macht, werde nicht überleben.