Digital Life
14.10.2015

Facebook bringt Filter gegen schlechte Erinnerungen

Um keine schlechten Erinnerungen an Erlebnisse "an diesem Tag" vor einem Jahr angezeigt zu bekommen, können Facebook-Nutzer künftig Filter setzen.

Mit seiner "An diesem Tag"-Funktion wollte Facebook seinen Nutzern ursprünglich schöne Erinnerungen an vergangene Ereignisse in ihre Timeline liefern. In vielen Fällen tauchten jedoch auch weniger schöne Erinnerungen auf. Nutzer beschwerten sich. Facebook führt deshalb nun Filter ein, mit denen schlechte Erinnerungen aus der "An diesem Tag"-Funktion gelöscht werden können, berichtet The Verge.

So können nun bestimmte Facebook-Kontakte oder bestimmte Tage von der Erinnerungs-Funktion ausgenommen werden. "Wir wissen, dass die Leute eine Reihe bedeutsamer Momente auf Facebook teilen", sagt ein Unternehmens-Sprecher. "Deshalb hat Jeder verschiedene Arten von Erinnerungen, die an die Oberfläche kommen können - gute, schlechte und alles dazwischen." Deshalb habe man sich für die Einführung von Filtern entschieden.

"An diesem Tag" wurde im März 2015 gestartet. Bereits bisher konnte man bestimmte Personen herausfiltern, die zuvor als romantische Partner markiert worden sind. Allerdings hat sich bald herausgestellt, dass sich schlechte Erinnerungen auch mit anderen Ereignissen und Personen verbinden lassen.