Digital Life
04/08/2016

Facebook-Nutzer posten weniger Persönliches

Auch die absolute Zahl an geteilten Posts auf Facebook ist laut einem aktuellen Bericht zuletzt gesunken.

Laut einem Bericht von The Information, den The Verge zititert, teilen Facebook-Nutzer weniger persönliche Updates als früher. Demnach sei die totale Anzahl an Postings zwischen Mitte 2014 und Mitte 2015 um rund 5,5 Prozent zurückgegangen. Beiträge, mit persönlichen Inhalten sind demnach im gleichen Zeitraum um 21 Prozent weniger geworden. Der Rückgang hat sich zuletzt zwar verlangsamt, aber dennoch fortgesetzt. Bislang wurde 2016 rund 15 Prozent weniger Persönliches geteilt, als im gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Über die Gründe kann derzeit nur spekuliert werden. Sehr wahrscheinlich ist aber, dass sich viele Nutzer verstärkt anderen Plattformen zuwenden. Facebook dürfte aufgrund dieser Entwicklungen etwas beunruhigt sein. The Information zufolge wurde ein eigenes Team geschaffen, das herausfinden soll, warum Menschen weniger über ihr Leben posten. Facebook selbst wollte die Zahlen in einer Stellungnahme nicht bestätigen und verweist lediglich darauf, dass immer noch sehr viel geteilt wird.

Insgesamt wächst die Zahl an Facebook-Nutzer noch an, allerdings könnte der Umstand, dass weniger gepostet wird, längerfristig ein Problem für das Online-Netzwerk werden, wie The Informationen anmerkt.