© Screenshot

Feature

Facebook: Sicherheits-Status für Erdbeben-Region

Nepal Earthquake: 1 Freundin befindet sich im betroffenen Gebiet. 1 Freundin ist in Sicherheit.“ Diese Meldung tauchte am Samstagabend auf Facebook in der Timeline von vielen Usern auf. Manche sahen sie noch vor der Nachrichten-Meldung, wonach es in Nepal ein schweres Erdbeben mit tausenden Todesopfern gegeben haben soll. Ein ähnliches Sicherheitsfeature namens „Person Finder“ hat auch Google seit dem Bombenanschlag beim Boston Marathon im Einsatz.

Facebook hat sein Sicherheitsfeature „Are you safe?“ bereits im Oktober gelaunched. Personen, die sich nach einer Katastrophe in einem Krisengebiet aufhalten, sehen bei einer funktionierenden Internet-Verbindung am Bildschirm aufpoppen „Sind Sie OK? Es sieht so aus, als wären Sie in der Erdbebenregion. Lassen Sie Ihre Freunde wissen, dass Sie OK sind.“ Bei der jüngsten Katastrophe in Nepal tauchte dieses Sicherheitsfeature bei vielen Nutzern in der Timeline auf – und Facebook zeigte damit, dass es auch tatsächlich „nützliche“ Features hervorbringen kann.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare