Digital Life
05.03.2011

Facebook überarbeitet Datenschutzerklärung

Das Online-Netzwerk will sich in Sachen Privatsphäre transparenter präsentieren und präsentiert seine Datenschutzerklärung im neuen Gewand.

Inhaltlich habe sich beim Datenschutz laut Facebook nichts geändert, man wolle lediglich die Art der Präsentation besser anpassen. So heißt es auf der neuen Seite „Wir arbeiten daran, dich in einer einfacheren und interaktiveren Art und Weise über Datenschutz zu informieren.“

So bietet die neue Erklärung etwa den Abschnitt “Deine Daten und ihre Verwendung”. Jener gliedert sich wiederrum in weiter Punkte: In „Uns bereitgestellte Daten“ arbeitet Facebook etwa auf, wie mit den Informationen umgegangen wird, die man als User dem Online-Netzwerk überlässt. So unterscheidet Facebook zwischen „Registrierungsdaten“, „bewusst geteilte Daten“, „von Dritten bereitgestellte Informationen“ und „Sonstige uns bereitgestellte Daten“auf. In diesem Zusammenhang stellt das Netzwerk etwa klar, dass Name, Profilbild und die eigenen Netzwerke nicht durch Privatsphären-Einstellungen modifiziert werden können und daher immer öffentlich sind.

Weitere Abschnitte befassen sich etwa damit wie die Daten auf anderen Webseiten oder Anwendungen verwendet werden, wie Werbung funktioniert, oder wie Minderjährige mit dem Online-Netzwerk umgehen sollen. Insgesamt sind die Punkte verständlich aufgebaut und bieten eine gute Übersicht, wie Facebook mit persönlichen Daten umgeht.

 

Mehr zum Thema