Digital Life 24.03.2018

Fake-Todesanzeige: William Shatner kritisiert Facebook

© Bild: AP / Jeff McIntosh

„Ich habe nicht vor zu sterben, also blockiert bitte diese Art von Werbung“, so der Captain-Kirk-Darsteller.

Star-Trek-Ikone William Shatner hat sich via Twitter über eine Werbeanzeige auf Facebook beschwert, laut der der Schauspieler gestorben sein soll. Aufgetaucht ist sie im Messenger, ein entsprechender Screenshot wurde auf Twitter veröffentlicht.  Shatner dazu: „Hey Facebook, ist das nicht eure Messenger-App?“ Und weiter: „Ich dachte, ihr macht etwas gegen das“, so der Schauspieler. 

Kritik von Captain Kirk stößt auch bei dem Online-Netzwerk schnell auf Gehör. Facebook-Produktmanager Rob Leathern entschuldigte sich bei dem 87-Jährigen und gab an, dass die Anzeige so schnell wie möglich entfernt wird. Shatner bedankte sich ebenfalls via Twitter: „Danke. Ich habe nicht vor zu sterben, also blockiert bitte diese Art von Werbung weiterhin.“

( futurezone ) Erstellt am 24.03.2018