Digital Life
23.01.2018

Flick: Facebook erfindet neue Zeiteinheit

Facebook hat eine neue Zeiteinheit erfunden: Ein Flick ist definiert als 1/705.600.000 Sekunde und soll das Zählen von Frames in Videos erleichtern.

Beim Ausspielen von Videodateien ist Timing wichtig, damit alles schön synchron läuft, egal mit welcher Wiederholrate etwas ausgespielt wird. Das wird auf Ebene der Einzelbilder sichergestellt. Die Länge der einzelnen Frames ist, wenn sie in Sekunden angegeben wird, oft eine unhandliche Kommazahl. Dieses Problem will Facebook mit seiner neuen Zeiteinheit lösen. Ein Flick entspricht 1/705.600.000 Sekunde, das sind rund 1,41723356 Nanosekunden, wie slashdot berichtet.

Der Name Flick setzt sich aus "frame-tick" zusammen. Laut Facebook kann die Dauer eines einzelnen Frames in Flick immer in ganzen Zahlen angegeben werden, egal ob ein Video mit 24, 25, 30, 48, 50, 60, 90 oder 100 Hertz abgespielt wird. Mit Nanosekunden ist das nicht der Fall. Die Idee die framegenaue Abstimmung von Videodateien zu erleichtern, hat der Entwickler Christopher Horvath vor einem Jahr bei Facebook erstmals vorgestellt.