© Getty Images/iStockphoto / Sitade/istockphoto

Digital Life
05/07/2019

Frau überweist 110.000 Euro an Online-Liebesbetrüger

Der Mann gab sich auf einer Dating-Plattform als US-Soldat aus und erleichterte die Frau um all ihre Ersparnisse.

Eine 61-Jährige hat einem Heiratsschwindler aus dem Internet ihre gesamten Ersparnisse überwiesen - insgesamt 110.000 Euro. Sie hatte den Unbekannten auf der Suche nach einem Partner in einem Online-Portal kennengelernt.

Wie die Polizei am Dienstag in Marburg mitteilte, hatte sich der Dating-Betrüger als US-Soldat ausgegeben und der 61-Jährigen eine Notsituation vorgegaukelt. Immer wieder überwies die ahnungslose Frau aus Hessen auf verschiedene Konten im Ausland Geld - in der Hoffnung auf eine Liebesbeziehung. Als sie Verdacht schöpfte, war es bereits zu spät. „Das Geld wird wohl für immer verschwunden bleiben“, teilte die Polizei mit.

Die Betrugsmasche hat einen Namen: „Love Scamming“ oder auch „Romance Scamming“ (scammer: Betrüger). Vor allem ältere Menschen fallen immer wieder darauf herein. Eine britische Studie der Universitäten Leicester und Westminster aus dem Jahr 2013 hat herausgefunden, dass damals schon seit 2007 insgesamt 230 000 Menschen in Großbritannien Opfer der Masche wurden. Auch in Deutschland werden immer wieder Fälle bekannt. Die männlichem Betrüger geben sich etwa als Ingenieure, Architekten, Konstrukteure in der Ölindustrie oder US-Soldaten aus.