© NASA/JPL/University of Arizona

Digital Life

Game of Thrones erreicht den Mars

Ob die Wissenschaftler der University of Arizona, die derzeit Bilder des Mars Reconnaissance Orbiter (MRO) auswerten, eingefleischte Game-of-Thrones-Fans sind oder ob sie geschickte Search Engine Optimization betreiben, ist unklar. Tatsache ist, dass über das Twitter-Konto des HiRISE-Experiments an Bord der Mars-Raumsonde ein Bild veröffentlicht wurde, das die Forscher an das Wappentier des House Stark erinnert.

Staublawine

Der vermeintliche Direwolf ist tatsächlich die Folge einer Staublawine, die sich durch einen Objekteinschlag gelöst hat. Der abgerutschte Marsstaub hat eine dünklere Sandschicht enthüllt und so ein Muster freigelegt, das nun perfekt zum Hype um die Fantasy-Serie Game of Thrones passt. Wie CNet berichtet, wurden Bilder des MRO bereits in der Vergangenheit mit popkulturellen Phänomenen verglichen, etwa mit Pac-Man oder einer Figur aus den Muppets.

North of the Wall

In einem YouTube-Video sieht man die Zeichnung auf der Mars-Oberfläche in größerem Kontext. Aber auch hier bleiben Game-of-Thrones-Vergleiche nicht aus. In Schwarz-Weiß sehe die Landschaft rund um den Direwolf laut CNet so dramatisch aus, wie nördlich der Mauer. Neben Staublawinen am Mars tritt Game of Thrones übrigens auch irdische Torrent-Lawinen los.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!