© APA/AFP/TIMOTHY A. CLARY / TIMOTHY A. CLARY

Digital Life
04/15/2019

Game of Thrones tritt Torrent-Lawine los

Die erste Folge der letzten Staffel von Game of Thrones wird massenhaft illegal verbreitet. Mit dabei: Schadsoftware.

Am Sonntagabend wurde in den USA die erste Folge der achten und letzten Staffel von Game of Thrones ausgestrahlt. Die Fantasy-Serie galt schon bisher als am meisten illegal verbreitete Produktion der Welt. Mit der neuen Staffel sollte der Rekord neue Höhen erreichen. Vor allem über das Filesharing-Netzwerk Bittorrent werden Game of Thrones-Episoden gerne bezogen. Auch illegale Streaming-Angebote sind beliebt, wie Suchmaschinen-Charts zeigen.

Wer Folgen von Game of Thrones über solche Kanäle bezieht, sollte sich allerdings auch eines gewissen Risikos bewusst sein. Wie Syfy berichtet, hat die Cybersecurity-Firma Kaspersky die Gefahr, sich durch Game of Thrones-Dateien Schadsoftware einzufangen, als sehr hoch eingeschätzt. Die Fantasy-Serie führte 2018 die Hitlisten bei illegalen Downloads an, obwohl gar keine neue Folge veröffentlicht worden war. Der Start der achten Staffel könnte die Verbreitung nun in neue Höhen treiben, befürchten die Experten.

Zum Glück kann man die Hit-Serie mittlerweile (bei den ersten Staffeln war dies noch problematisch) bequem auf legalem Weg konsumieren. In Österreich sieht man Game of Thrones etwa am Bezahlsender Sky. Die größte Gefahr für Fans bleibt dann, beim Surfen im Internet unabsichtlich auf Spoiler zu stoßen.