Digital Life
07.09.2015

Gefährlicher Cisco-Fail sorgt auf Twitter für Lacher

Cisco positionierte versehentlich eine Reset-Taste über einer Ethernet-Buchse. Sobald ein Kabel eingesteckt wird, setzt sich der Switch auf die Werkseinstellungen zurück.

Cisco ist ein ziemlich peinlicher Konstruktionsfehler bei seinen Switches der Serie 3650 und 3850 passiert. Dieser Fehler konnte bewirken, dass die in Datenzentren verwendeten Switches durch das Einstecken eines Ethernet-Kabels auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wurden. Das Problem wurde bereits 2013 bekannt, doch die Produktwarnung verbreitet sich nun auf Twitter wieder rasant. Das Problem ist simpel, kann aber fatale Folgen haben.

Ethernet-Kabel werden üblicherweise mit einem sogenannten Rastnasenschutz ausgestattet, der verhindern soll, dass die Rastnase abbricht oder das Kabel versehentlich gelöst wird. Unglücklicherweise positionierte Cisco die Reset-Taste über eine Ethernet-Buchse. Steckt ein Nutzer ein Ethernet-Kabel an, drückt der Rastnasenschutz auf diese Taste und setzt den Switch auf die Werkseinstellungen zurück. Das kann insbesondere in großen Datenzentren für schwere Probleme sorgen.

Drei Lösungen

Cisco bietet insgesamt drei "Lösungen" an: Kabel ohne Rastnasenschutz verwenden, den Rastnasenschutz abschneiden oder die Reset-Taste in der Konfiguration deaktivieren.