Digital Life
06.02.2014

Google löscht falsche Zugriffszahlen bei YouTube

Google will in Zukunft gegen die Manipulation der Video-Aufrufs-Statistik vorgehen und künstlich aufgeblähte Werte löschen.

YouTube zeigt für jedes Video in seinem Angebot die Zahl der bisherigen Aufrufe an. Besonders vertrauenswürdig sind diese Werte aber nicht, da sie einfach manipuliert werden können. Das weiß auch Google, der Eigentümer von YouTube. Um die Vertrauenswürdigkeit der Aufrufs-Statistik zu verbessern, will Google offensichtlich manipulierte Werte künftig einfach löschen, berichtet Heise. Die Aufrufszahlen sollen dafür in regelmäßigen Abständen kontrolliert werden, wie das Unternehmen bekanntgegeben hat.

Mit diesen Maßnahmen willl YouTube das Vertrauen der Nutzer gewinnen. Laut einer Aussendung ist vor allem die gewerbsmäßige Manipulation durch Vermarkter problematisch, auch wenn nur ein geringer Prozentsatz der YouTube-Videos betroffen sei. Gefälschte Views werden im Netz, genau wie Facebook-Fans und Twitter-Follower, gehandelt.