Digital Life
13.03.2018

Gratis-Tool nutzt Schlupflöcher um billigere Flüge zu buchen

Ein Bot checkt bis zu 17.000 mal täglich die Flugpreise und bucht Kunden automatisch auf das günstigste Angebot um.

DoNotPay ist bekannt für sein Tool, mit dem Strafen für das Falschparken annulliert werden. In den USA kann man über die Website jetzt Geld bei Flügen und Hotels sparen. Der Service ist kostenlos, der Anbieter behält nichts vom gesparten Geld der User ein.

Das Ganze wird durch einen Bot und etwa 70 Schlupflöcher im US-Recht möglich. Durch die Schlupflöcher können ua. Flugtickets zurückerstattet werden, obwohl diese dediziert als „nicht rückerstattbar“ verkauft wurden.

17.000 Preischecks pro Tag

Nach der Anmeldung scannt der Bot automatisch den Gmail-Posteingang nach Reservierungsbestätigungen für Flüge von US-Airlines und Hotels in den USA. Diese Daten werden mit den aktuellen Preisen abgeglichen – im Fall von Flügen 17.000 mal am Tag. Wird ein günstigerer Preis für den selben Flug gefunden, wird der User automatisch umgebucht und erhält den Differenzbetrag von der Fluglinie zurückerstattet.

Laut DoNotPay wurden bei einem geschlossenen Testlauf mit einigen hunderten Usern 68 Prozent aller Flüge günstiger. Durchschnittlich wurden 140 US-Dollar gespart. Die höchste Ersparnis bei einem Flug war 650 US-Dollar.

Der Student Josh Browder, Gründer von DoNotPay, möchte seine Bots zukünftig auf Versicherungen, Gesundheitsvorsorge und den Einzelhandel ausweiten. In diesen Bereichen sieht er auch Möglichkeiten, damit er mit DoNotPay Geld verdienen kann.