© APA/Uli Deck

Ankündigung

Grazer Linuxtage 2015 beginnen am Wochenende

Am 24. und 25. April erwarten die Linuxtage in Graz interessierte Computerbenutzer mit einem abwechslungsreichen Programm mit mehreren Vortragsreihen, Workshops und Projektständen rund um freie Software. Am Freitag Nachmittag etwa werden Workshops angeboten, bei denen man das Mitmachen bei Wikipedia oder Verschlüsseln von E-Mails lernen kann. Die Vortragsreihe wird am Samstag vom bekannten Daten- schützer Andreas Krisch von der AK Vorrat eröffnet.

Zu den Schwerpunkten beim Vortragsprogramm am Samstag zäht das Thema Computersicherheit in Zeiten der Massenüberwachung. Zwischen den Vorträgen kann man sich am Samstag an zahlreichen Infoständen etwa über freies Kartenmaterial von OpenStreetMap, offene Hardware oder freie Spiele informieren. Die Grazer Linuxtage werden seit 2003 ehrenamtlich von IT-ExpertInnen organisiert und sind die größte Veranstaltung rund um freie Software österreichweit. Das Event findet heuer wieder bei freiem Eintritt an der FH Joanneum Graz statt.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare