Digital Life
08.07.2018

Ingress kommt als Anime-Serie auf Netflix

© Bild: Netflix

Die Serie soll gleichzeitig mit einer neuen Version des Smartphone-Spiels erscheinen.

Bevor Niantic mit Pokémon Go einen Smartphone-Spiele-Hit landete, brachte der App-Entwickler Ingress heraus. Bei diesem Game musste man sich für eine von zwei Parteien entscheiden und Orte in der realen Welt aufsuchen, um Punkte zu erobern und um diese miteinander zu vernetzen. Die Daten und Erfahrungen, die Niantic mit Ingress sammelte, bilden die Basis für Pokémon Go.

Niantic gab 2015 an, dass es weltweit mehr als sieben Millionen Ingress-Spieler gibt. Offizielle aktuelle Zahlen gibt es nicht. Es wird geschätzt, dass derzeit noch bis zu 300.000 Spieler aktiv sind. Doch dieses Jahr soll Ingress wieder durchstarten. Damit das gelingt, kommt nicht nur ein neues Game, sondern auch eine passend Netflix-Serie.

Start im Oktober

Dabei handelt es sich um eine Anime-Serie, wie Variety berichtet. Diese entsteht in einer Kooperation von Netflix, Fuij TV und Crafter. Sie soll Oktober 2018 erscheinen, zeitgleich mit dem neuen Smartphone-Spiel Ingress Prime. Mit Takeshi Honda ist auch Anime-Prominenz mit an Bord. Er war der Art Director von Neon Genesis Evangelion und designt die Charaktere der Ingress-Serie.

Die Handlung von Ingress: The Animation dreht sich um Makoto und Sarah. Sie werden in den Kampf der Ingress-Fraktionen Enlightened und Resistance verwickelt. Mit Jack gibt es einen Antagonisten der sie verfolgt. Makoto und Sarah versuchen herauszufinden, wieso ein Unternehmen die Exotic Matter für Experimente an Menschen missbraucht, die sich auf der Erde ausbreitet.

Das neue Spiel Ingress Prime soll nicht nur die hartgesottenen Fans ansprechen, sondern mit einem zugänglicheren Gameplay auch Neulinge anziehen. Außerdem möchte Niantic Erfahrungen nutzen, die mit Pokémon Go gemacht wurden, um das Spielerlebnis zu verbessern. Ingress Prime soll ebenfalls eine Story bieten, in der auch Jack eine Rolle spielen soll.