Digital Life
06.07.2015

Instagram speichert Bilder in höherer Auflösung

Der beliebte Fotodienst dürfte in Kürze auf besser aufgelöste Schnappschüsse umstellen. Bereits jetzt werden hochgeladene Bilder unbemerkt in 1080x1080 Pixel gespeichert.

Facebooks Fotoplattform Instagram könnte schon bald seine Standardbegrenzung bei Bildern von derzeit 640 mal 640 Pixel zugunsten einer besseren Auflösung von 1080 mal 180 Pixel ändern. Zwar hat das Unternehmen noch nichts dergleichen offiziell verlautbar. Aufmerksame User haben laut The Verge im HTML-Quelltext der Plattform allerdings entdeckt, dass kürzlich hochgeladene Bilder schon jetzt im größeren Format abgespeichert werden.

Wer sucht, wird fündig

Bislang werden diese Fotos zwar sowohl in der mobilen App als auch beim Aufrufen der Instagram-Webseite am Browser standardmäßig in der kleineren Auflösung angezeigt. Wer den im Source-Code versteckten .jpg-Link über das entsprechende Browser-Tool findet, herauskopiert und aufruft, bekommt allerdings die große 1080 mal 1080 Pixel Originaldatei angezeigt. Voraussetzung ist naturgemäß, dass die verwendete Smartphone-Kamera ebenfalls Bilder in einer hohen Auflösung schießt.