Digital Life 17.05.2018

Facebook verbannt zehn Gruppen, die Instagram-Algorithmus täuschen wollten

Instagram und Facebook fordert Nutzer dazu auf, den neuen Bedingungen zuzustimmen. © Bild: Getty Images/bigtunaonline/IStockphoto.com

Mehr Likes, mehr Follower: Facebook hat zehn große Gruppen mit tausenden Nutzern von Instagram gebannt, die den Algorithmus ausgetrickst haben.

Nachdem Instagram 2016 seinen Feed von „chronologisch“ auf „der Algorithmus entscheidet, was die User sehen“ umgestellt hatte, haben sich auf Instagram Gruppen gebildet, die diesen Feed mit Likes austricksen wollten, wie "PetaPixel" berichtet.

Gegenseitiges liken

Die größte dieser Gruppe hatte 200.000 Mitglieder. Menschen, die in der Gruppe waren, sind sich gefolgt, haben die Kommentare und Fotos der anderen Accounts geliked, um den Algorithmus auszutricksen, damit ihre eigenen Fotos weiter oben in die Feeds ihrer Abonnenten gespült werden. Denn: Wer mehr Zustimmung (Likes) erhält, dessen Fotos werden auf Instagram häufiger angezeigt. Andere Nutzer von Fotos, die weniger Likes erhalten, werden viel weniger häufiger in die Timelines der Nutzer gespült.

Wer auf Instagram viele Follower und Likes hat, kann damit auch Geld verdienen. Das ist wohl auch die Motivation der meisten, die sich in eine der zehn Gruppen auf Facebookbegeben haben, die sich gegenseitig bei dieser Challenge, auf Instagram mehr Fans und Likes zu sammeln, unterstützt haben.

Nutzungsbedingungen

Facebook hat die Gruppen nun von Instagram verbannt, nachdem „Buzzfeed“ sie darauf aufmerksam gemacht hat. Die Begründung: Sie würden gegen die Nutzungsbedingungen von Instagram verstoßen. Einige der Gruppen waren zuletzt massiv gewachsen, hatten 30.000 neue Mitglieder in einer Woche gesammelt.

( futurezone ) Erstellt am 17.05.2018