Proteste
02/02/2011

Internet in Ägypten wieder freigeschaltet

Nach Massenprotesten am Dienstag steht der Bevölkerung das Netz seit kurzem wieder zur Verfügung.

Ägypten hat am Mittwoch das Internet wieder freigeschaltet, nachdem dieses am Freitag landesweit abgedreht worden war. Auch die Mobilfunknetze waren vorrübergehend blockiert gewesen.

Das Internet-Blackout hat weltweit für Kritik gesorgt. "Die Meinungsfreiheit muss völlig gewahrt bleiben", sagte etwa UN-Generalsekretär Ban Ki Moon am Freitag am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos.

Proteste gehen weiter
In der Kairoer Innenstadt bildeten sich indes wieder Demonstrationszüge von Tausenden Gegnern und Anhängern des Präsidenten Husni Mubarak. Die Streitkräfte riefen die Demonstranten über das Staatsfernsehen auf, nach Hause zu gehen. Mubarak hatte am Dienstagabend erklärt, er werde bei der Präsidentenwahl im Herbst nicht mehr antreten. Die Forderung der Opposition nach einem sofortigen Rücktritt lehnte er damit ab.

Mehr zum Thema:

Al Jazeera ruft Blogger zur Berichterstattung auf
Internet-Blackout in Ägypten
Ägypten: Mobilfunknetz wieder zugänglich

(dpa/futurezone)