© Apple

Digital Life

Nachlese: Apples Spring Loaded Event am 20. April

Was steckt hinter "Spring Loaded". Apple-Fans werden heute ab 19:00 gebannt auf ihre Bildschirme blicken, um eine Antwort darauf zu bekommen. Bei dem Event wird der Elektronikgigant aus Kalifornien eine Reihe neuer Produkte präsentieren. Erwartet werden u.a. neue Modelle des iPad Pro, ein neues iPad mini, möglicherweise die dritte Generation der AirPods-Kopfhörer, eine neue Version der Set-Top-Box Apple TV, sowie die AirTags - eine Art elektronischer Schlüsselanhänger zum leichteren Auffinden von Gegenständen.

Mehr zu den bisherigen Gerüchten rund um das Event erfahrt ihr hier. Wer das Event per Stream ansehen will, findet hier mehr Informationen. Wir verfolgen die Veranstaltung mit und halten euch per Live-Ticker über die Enthüllungen am Laufenden.

 

Apples Spring loaded Event

  • | David Kotrba

    T minus 30 Minuten

    In einer halben Stunde beginnt der Apple Event. "Spring loaded" kann man eigentlich auch anders als "federgelagert" verstehen

  • | David Kotrba

    Farben

    Dieses Logo, auch Tim Cook gibt sich farbenfroh. Was mag das bedeuten?

  • | David Kotrba

    Emoji beim Hashtag

    Wie neuerdings immer werden auf Twitter die #AppleEvent-Hashtags automatisch verziert

  • | David Kotrba

    Los gehts.

    Die Farben aus dem Spring Loaded Logo sausen durch die Apple-Zentrale

  • | David Kotrba

    Tim Cook

    Der Boss ist da. Hellere Tage liegen vor uns, soso, sehr gut. Cook betont, dass Apple viel Wert darauf legt, CO2-neutral zu sein/werden. Apple will mit Partnern mehr als 1 Mio. Tonnen CO2 aus der Atmosphäre entfernen.

  • | David Kotrba

    Apple Card

    Die Apple-Kreditkarte ist angeblich supergut angekommen. Bei Kreditwürdigkeit gibt es Neuerungen: (Ehe)partner werden nun auf ein gleiches Niveau gestellt. Apple Card Family nennt sich das.

  • | David Kotrba

    Podcasts

    Apple hat Millionen Podcasts im Programm. Es wird eine eigene Apple Podcast App geben. Man kann bei Podcasts auch Abos abschließen, z.b. um sie werbefrei anzuhören.

  • | David Kotrba

    iPhone-Farbe

    Das iPhone 12 wird es in einer neuen Farbe geben, und zwar in.... Lila

  • | David Kotrba

    AirTag

    Das eigene iPhone und andere Apple-Geräte zu finden, ist mit der FindMy-App leicht. Nun wird man aber auch Produkte von Drittanbietern damit finden können. Ein Video zeigt, dass man etwa Schlüssel finden kann. Auf Befehl ertönt ein Klang, der beim Orten hilft, ebenso Pfeile am iPhone-Display. Der AirTag sieht aus wie ein niedlicher Schlüsselanhänger.

  • | David Kotrba

    AirTag-Vielfalt

    Die AirTags wird es in vielen Farben und Designs geben. Die Dinger ermöglichen laut Apple "Precision Finding". Auf dem iPhone-Display sieht man etwa genau, wie viele Meter der AirTag entfernt ist. Apple stellt klar, dass die AirTags Dinge finden sollen, nicht Menschen!

    29 Dollar pro Stück, 99 für ein Viererpack

  • | David Kotrba

    Apple TV

    Es geht sehr rasch voran. Als nächstes vorgestellt wird das neue Apple TV. Apple TV+ bietet immer mehr Inhalte. Es wird z.B. eine Fortsetzung des Sport-Comedy-Hits Ted Lasso.

  • | David Kotrba

    Apple TV 4K

    Grafik-Upgrade. Apple TV - die Set-Top-Box - wird leistungsfähiger denn je. Drinnen steckt der A12-Prozessor, Dolby Vision. Videos sollen flüssiger laufen dank hoher Framerate bei HDR-Auflösung. Apple TV wird mit dem iPhone zusammenarbeiten, um eine Farbmessung am Fernseher durchzuführen. Color Balance nennt sich das. Es soll sicherstellen, dass das Bild am Fernseher optimiert wird. Außerdem gibt es eine neue Fernbedienung. Sie hat schwarze Knöpfe und in der Mitte sitzt ein Touchpad. mit dem Ring drumherum kann man durch Filme spulen. Auf der Seite sitzt ein Siri-Knopf.

  • | David Kotrba

    Preise für Apple TV 4K

    179 Dollar mit 32 GB Speicher, 199 Dollar mit 64 GB kostet der Apple TV 4K

  • | David Kotrba

    Mac

    Ohooo, Tim Cook spricht über die Apple-eigenen M1-Prozessoren. Was kommt da?

  • | David Kotrba

    M1

    Die M1-Chips sollen in Kombination mit MacOS Big Sur so viel leistungsfähiger und energieeffizienter als ihre Vorgänger sein.

  • | David Kotrba

    iMac in bunt

    Oh yeah, es wurde doch der neue iMac, in vielen verschiedenen Farben!

  • | David Kotrba

    iMac

    Der neue iMac ist kräftiger denn je und rundherum farbig lackiert. Es wird ihn in mindestens 7 verschiedenen Farben geben. Der All-In-One-Computer ist superflach, der Standfuß sieht fast mickrig aus.

  • | David Kotrba

    iMac mit 24 Zoll

    Bei iMacs sei es immer darum gegangen, den Computer-Körper verschwinden zu lassen. Beim neuen iMac sei das besser denn je zuvor gelungen dank des M1-Chips. Die Platine kann dadurch kleiner denn je werden. Zwei Ventilatoren befinden sich an Bord, sie sollen aber superleise sein (10 dB). 11,5 mm dick ist das Ding nur. Das Display ist 24 Zoll groß. Mit 4,5K Auflösung ist es "retina".

  • | David Kotrba

    iMac-Videotelefonate

    Kamera und Lautsprecher des iMac sollen auf einem "ganz neuen Level" sein. Videotelefonate standen dabei im Fokus. Die Kamera hat eine FullHD-Kamera, die auch super bei schlechtem Licht sein soll. KI steckt dahinter. "Diese Kamera wird dich wie einen Rockstar aussehen lassen!". Die Mikrofone sollen ebenfalls ganz toll sein, Beamforming soll die Stimme einfangen und Umgebungsgeräusche ausblenden.

  • | David Kotrba

    Sechs Lautsprecher im iMac

    Ziemlich viele. Sie sollen räumlichen Klang erzeugen.

  • | David Kotrba

    iMac-Leistung

    Der iMac soll in Sekundenschnelle einsatzbereit sein. Im Safari-Browser soll man hunderte Tabs offen lassen können. Die Gesamtleistung soll um 85 Prozent besser als beim Vorgänger-iMac sein. Bei Grafikanwendungen soll sich das besonders auszahlen. Und beim Videoschnitt. 8K-Footage schneiden soll kein Problem darstellen. iPhone- und iPad-Apps sollen dazu einfach auf dem iMac ausgeführt werden können, weil die doch den gleichen M1-Chip verwenden.

  • | David Kotrba

    Copy and Paste

    Man kann Text künftig am iPhone kopieren und am iMac einfügen.

  • | David Kotrba

    iMac-Verbindung

    2 USB-C-Ports, 2 Thunderbolt, magnetischer Stromanschluss, 2 Meter langes Kabel in der Farbe des iMac. Das Netzwerkkabel kann am Netzgerät angeschlossen werden, damit am Schreibtisch nicht so viele Kabel herumliegen. Das Keyboard kann touchID. Apple Pay Transaktionen können damit autorisiert werden. Dazu gibt es eine Magic Mouse und ein Magic Trackpad.

  • | David Kotrba

    iMac kann alles

    Ein Werbevideo fasst nochmal alle Vorzüge des iMac zusammen. Es geht alles sehr schnell. Kopfweh olè

  • | David Kotrba

    Preise

    Sehr viele Komponenten sind aus recycelten Materialien. 1299 Dollar ist der Grundpreis. Für 1499 Dollar erhält man mehr Farben und mehr Features.

  • | David Kotrba

    WTF

    Video: Ein Typ rennt über die Apple-Zentrale, bricht durch ein Fenster ein, kriecht durch einen Lüftungsschacht und bleibt über Laserstrahlen hängen. Mission Impossible quasi. Er will einen M1-Chip klauen.

  • | David Kotrba

    iPad Pro

    Der Typ war Tim Cook in Camouflage. Der M1 steckt nun auch im iPad Pro

  • | David Kotrba

    iPad Pro Leistung

    Dank M1 soll das Tablet 50 Prozent schneller als sein Vorgänger sein. Grafik soll 40 Prozent besser sein. Gegenüber dem ersten iPad um 1500 Prozent schneller. Spiele sollen in Konsolen-artiger Grafik kommen.

  • | David Kotrba

    iPad Pro Verbindung

    2 TB Speicher sollen verfügbar sein. Neben USB-C-Steckern wird man auch Thunderbolt-Stecker an das iPad Pro anschließen können. 5G-Option gibt's außerdem.

  • | David Kotrba

    Millimeter-Wave

    In den USA wird das iPad Pro sogar 5G-Frequenzen im Mikrowellenbereich unterstützen

  • | David Kotrba

    iPad Pro Kameras

    Das iPad Pro soll zum Studio-Equipment werden, für Videos, Fotos und Tonaufnahmen. AR-Filter können Räume zur Disko verwandeln. Auch bei schlechten Lichtbedingungen wird alles aufgebessert. Auch die Frontkamera soll Nutzer gut aussehen lassen. Die Frontkamera macht 12 MP Bilder. Center Stage heißt die Kamera jetzt. Sie ist Weitwinkel. Bei Videotelefonaten werden Menschen automatisch im Bild gehalten.

  • | David Kotrba

    iPad Display

    Liquid Retina XDR Display kann 4 Millionen Pixel anzeigen (auf dem 11-Zoll-Gerät). Auf dem 12,9 Zoll iPad Pro sind es 5,6 Millionen Pixel.

  • | David Kotrba

    Mini-LEDs

    XDR von einem größeren Apple-Display auf das flache iPad Pro zu bringen, war offenbar eine ordentliche Herausforderung, weshalb jetzt technische Details dazu erläutert werden. Mini-LEDs stecken in dem Display. 10.000 Stück sind es. Abhängig vom Bildinhalt können sie einzeln gedimmt werden. Klingt energieaufwändig, aber das iPad Pro soll dennoch einen ganzen Tag lang mit einer Akkuladung auskommen.

  • | David Kotrba

    iPad Pro Testimonials

    Diverse Entwickler schwärmen über die Fähigkeiten des neuen iPad Pro. Grafiker, Musiker, Sportcoaches, Spieleentwickler, etc.

  • | David Kotrba

    Accessoires

    Apple Pencil ergänzt iPad Pro ideal - noch keine Rede von Pencil 3. Außerdem gibts ein Clip-on-Keyboard, das das iPad Pro quasi zum Laptop macht.

  • | David Kotrba

    Preise

    11 Zoll um 799 Dollar, 12,9 Zoll um 1099 Dollar. Verfügbar ab Mai (in den USA)

  • | David Kotrba

    Tim Cook zieht Resümee

    Es scheint zu Ende zu sein, oder? Kommt noch ein One more Thing?

  • | David Kotrba

    Das wars

    Nope, nix mehr. Das wars. Wir werden jetzt versuchen, das alles zu ordnen und zusammenzufassen. Danke fürs Mitlesen. Bis bald

  • | Andreea Iosa

    Apple-Fans...

    ...sind wohl bereit zum Zahlen!

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

David Kotrba

Ich beschäftige mit großteils mit den Themen Mobilität, Klimawandel, Energie, Raumfahrt und Astronomie. Hie und da geht es aber auch in eine ganz andere Richtung.

mehr lesen David Kotrba

Andreea Iosa

Andreea Iosa beschäftigt sich mit neuesten Technologien und Entwicklungen in der Forschung – insbesondere aus Österreich – behandelt aber auch Themen rund um Raumfahrt sowie Klimawandel.

mehr lesen Andreea Iosa

Kommentare