Digital Life
29.04.2014

Microsoft produziert eigene Fernsehsendungen für Xbox One

Die bekannten Regisseure Ridley Scott und Steven Spielberg sind an den TV-Produktion für die Xbox One beteiligt. Ab Juni gibt es die so genannten Xbox Originals zu sehen.

Besitzer der Xbox One von Microsoft können auf der Spielekonsole bald speziell dafür produzierte Fernsehsendungen anschauen. Unter dem Namen Xbox Originals würden ab Juni Filme und Serien, Dokumentationen und Aufzeichnungen von Veranstaltungen angeboten, teilte Microsoft am Montag mit. Das Programm biete auch interaktive Elemente und nutze so die technischen Möglichkeiten der Spielekonsole.

Unter anderem wirken die bekannten Regisseure Ridley Scott und Steven Spielberg an dem neuen TV-Angebot mit, wie der US-Konzern mitteilte. Als erstes soll unter anderem eine Serie über Straßenfußballer ausgestrahlt werden sowie eine Dokumentation über die Suche nach tausenden Videospielen von Atari, die in einer Wüste in den USA vergraben wurden.

Xbox One vs. Playstation 4

Microsoft hatte die Xbox One im November vorgestellt und vermarktet sie als multifunktionales Unterhaltungsgerät. Vor einigen Tagen gab das Unternehmen bekannt, die Marke von fünf Millionen verkauften Exemplaren überschritten zu haben. Damit hinkt Microsoft aber Sony hinterher - die neueste Konsole des japanischen Konkurrenten, die ebenfalls seit November angebotene Playstation 4, verkaufte sich bereits mehr als sieben Millionen Mal.

Microsoft hofft, den Abstand zu Sony mit dem neuen Xbox-Spiel "Titanfall" zu verringern. Im März sei "Titanfall" das meist verkaufte Spiel der Welt gewesen, erklärte der US-Konzern.