Digital Life
14.11.2016

Möchtegern-Wettermann legt Waldbrand für Facebook-Likes

Ein 21-Jähriger hat Feuer in einem Wald gelegt, um mehr Likes für seine Facebook-Wettervideos zu bekommen.

Johnny Mullins hat sich auf Facebook als Amateur-Wettermann versucht. Für ein Selfie-Video vom 6. November hat er von einem Waldbrand berichtet – den er selbst gelegt hat.

In dem Video steht er im Wald, im Hintergrund ist Rauch zu sehen: „Wie ihr hinter mir sehen könnt, haben wir es hier mit Waldbrand-Bedingungen zu tun. Rauch von den Waldbränden in Virginia kommt nach Ost-Kentucky. Wir werden euch weiterhin hier beim Weather Outlook am Laufenden halten. Habt einen großartigen Tag.“

Die Polizei hat den 21-Jährigen festgenommen. Er hat gestanden, das Feuer gelegt zu haben und muss sich für Brandstiftung zweiten Grades verantworten. In Kentucky drohen ihm dafür zehn bis 20 Jahre Haft und bis zu 10.000 US-Dollar Geldstrafe.

„Er macht gerne Facebook-Videos und User sind ihm deshalb gefolgt. Deshalb hat er gemacht, was er gemacht hat“, so James Stephens, Polizeichef von Jenkins, Kentucky, gegenüber AP: „Er hat die Aufmerksamkeit genossen, die er durch Facebook bekommen hat.“

Die Aufmerksamkeit hält sich aber in Grenzen. Das Video wurde 5.780 mal aufgerufen, hat neun Likes und 23 Kommentare. Die meisten beschimpfen Mullins für seine Zündelei.