Digital Life
04.05.2015

Spotify-Konkurrent Simfy am Ende

Der Musik-Streaming-Anbieter Simfy ist offenbar am Ende. Die meisten Songs können nicht mehr abgespielt werden, Simfy selber legt Usern nahe, zu Deezer zu wechseln.

Die deutsche Spotify-Alternative Simfy steht vor dem Aus. Wie das Unternehmen selbst auf seiner Seite bekannt gibt, kann der Musik-Streaming-Dienst ab 1. Mai nur noch ein stark eingeschränkte Anzahl an Songs anbieten. Simfy führt dafür lizenzrechtliche Gründe an, was bedeutet, dass die großen Musikverlage ihre Titel von der Plattform entfernt haben. Schon Anfang des Jahres hatte Warner den eigenen Katalog von der Plattform nehmen lassen.

Gläubiger sollen sich melden

Wie Golem berichtet, dürfte das vorläufige Ende der Plattform besiegelt sein. So fand sich im deutschen Bundesanzeiger bereits am 21. April eine erste Bekanntmachung, dass sich das Unternehmen in Liquidation befinde und sich die Gläubiger melden sollen. Die Nutzer wurden aber offenbar erst wenige Stunden vor dem 1. Mai informiert, dass praktisch der gesamte Musikkatalog nicht mehr verfügbar ist.

In der Mitteilung wird Simfy-Usern empfohlen, auf den Streaming-Dienst Deezer zu wechseln. Die Kunden-Hotline von Simfy ist dem Bericht zufolge ebenfalls bereits verwaist.