Elon Musk

© REUTERS/NTB SCANPIX

VIsionen
06/02/2016

Musk: Wir sind Charaktere in einem Civilization-Video-Game

Elon Musk glaubt, dass wir mittlerweile alle Cyborgs sind. In Sachen künstlicher Intelligenz werden wir Menschen bald so unterlegen sein wie Haustiere.

Wir glauben, wir nehmen an der physischen Welt mit unseren Fleisch und Blut teil, aber in Wirklichkeit sind wir Computer-generierte Einheiten in einem fortgeschrittenen Civilization-Video-Game, erklärte Elon Musk im Rahmen der jährlichen Code Conference von Recode.

Musk argumentiert, dass sich Computerspiele in den vergangenen 40 Jahren von simplen Games mit einfachen Grafiken hin zu virtuellen 3D-Parallelwelten entwickelt haben, die kaum mehr von der Realität zu unterscheiden sind. Nun kommen noch Virtual-Reality und Augmented-Reality dazu und in ein paar Jahren könnten wir dann tatsächlich Gegebenheiten haben, die an den Film Matrix erinnern.

"Wir sind Cyborgs"

"Wir alle sind bereits Cyborgs", sagte Musk. "Wir haben digitale Versionen von uns selbst, ein Teil unseres Selbst existiert online als E-Mails, Social-Media-Profil und alles was wir sonst so online machen." Außerdem hätten wir bereits Superkräfte. Damit meint Musk Smartphones und Computer. "Wir haben mehr Superkräfte als der Präsident der Vereinigten Staaten vor 20 Jahren: Wir können jede Frage sofort beantworten, wir können mit jedem von überall eine Videokonferenz starten und wir können jederzeit Nachrichten an Millionen von Menschen senden."

All das sei aber erst der Beginn. Künftig werde es zu einer symbiotischen Verschmelzung der digitalen Intelligenz mit dem menschlichen Bewusstsein kommen, was Musk die "neuronale Spitze" nennt. Dabei sollten wir uns darauf einstellen, zu Untertanen von Robotern degradiert zu werden. Gebe es wesentliche Fortschritte bei künstlicher Intelligenz, dann würden wir Menschen zurückfallen - und zwar weit zurück, meint Musk: "In Sachen Intelligenz wären wir so weit unterlegen, so ähnliche wie Haustiere, so wie eine Hauskatze."