© dapd(c) AP

Space Shuttle
09/17/2012

NASA verschiebt letzten Endeavour-Flug

Der Überführungsflug am Rücken einer Boeing 747 kann wegen Schlechtwetter nicht stattfinden. Der Zeitplan soll aber dennoch eingehalten werden, ab 30. Oktober wird das Space Shuttle im California Science Center in Los Angeles zu besichtigen sein.

Der letzte Flug der ausrangierten US-Raumfähre Endeavour ist wegen einer schlechten Wetterprognose um einen Tag verschoben worden. Wie die US-Raumfahrtbehörde NASA am Sonntag mitteilte, werde der Überführungsflug nun am Dienstag stattfinden.

Zunächst war geplant, die Raumfähre an diesem Montag vom Weltraumbahnhof in Cape Canaveral (Florida) auf dem Rücken einer umgebauten Boeing 747 nach Los Angeles zu fliegen. Von dort wird das Space Shuttle mit einem Spezialtransporter ins California Science Centre gebracht, wo es künftig ausgestellt werden soll.

Endeavour Space Shuttle

Endeavour Space Shuttle

Endeavour Space Shuttle

Endeavour Space Shuttle

Endeavour Space Shuttle

Endeavour Space Shuttle

Endeavour Space Shuttle

Endeavour Space Shuttle

Um den Transport zu ermöglichen, mussten an der geplanten Strecke etwa 400 Bäume entfernt werden. Es ist geplant, jeden dieser Bäume durch zwei neu gepflanzte zu ersetzen.

Endeavour wurde im Schatten der Challenger-Katastrophe entwickelt und kostete rund zwei Milliarden US-Dollar. Insgesamt flog das Space Shuttle 25 Missionen und verbrachte 299 Tage im All. In seiner Laufbahn hat Endeavour knapp 200 Millionen Kilometer zurückgelegt. Den letzte Flug ins All hat das Space Shuttle im Mai 2011 angetreten. Dabei wurden technische Bauteile zu der internationalen Raumstation ISS gebracht.

Mehr zum Thema

  • Letztes Space Shuttle erfolgreich abgehoben
  • Raumfähre Discovery gelandet - Museum wartet
  • Raumfähre Discovery zum letzten Mal im All