© APA/AFP/ROBYN BECK / ROBYN BECK

Digital Life
08/24/2019

Netflix-Konkurrent Disney+ startet mit Kampfpreis

Am 12. November steigt Disney mit seiner eigenen Streaming-Plattform in den Ring. Das alles wird Disney+ können.

Jetzt ist es offiziell. Disney+, der Netflix-Konkurrent des US-Konzerns, geht am 12. November in den USA, Kanada und in Europa in den Niederlanden an den Start. Das gab Disney am Freitagabend bei der Präsentation vor Tausenden geladenen Gästen bekannt. Und die neue Streaming-Plattform startet mit einer Kampfansage an Netflix und Co. Der Einstiegspreis liegt bei 6,99 Euro. Das ist zwar nur einen Euro billiger als bei Netflix. Dafür bekommen User aber anders als beim Marktführer Inhalte in hochauflösendem 4K, HDR und mit Dolby Atmos.

Zum Start sind über 500 Spielfilme und 7500 Serienfolgen inkludiert, darunter der gesamte Disney-Katalog inklusive den Pixar-Streifen, Klassiker wie Die Simpsons, aber auch das Marvel-Universum. Punkten will Disney+ zudem mit der Star-Wars-Franchise. Neben den Filmen sind auch exklusiv produzierte Serien geplant. Neben "The Mandalorian", zu der bereits der Trailer vorgestellt wurde, stellte Disney auch eine Obi-Wan-Kenobi-Serie mit Hollywood-Star Ewan McGregor. Sie wird 2020 produziert. Alle Serien sollen mit den Filmen abgestimmt sein.

Viel günstiger als Netflix

Die Bedienoberfläche und die dazugehörige App, die für iOS, Android, aber auch für Plattformen wie Apple TV und Xbox verfügbar sein wird, soll laut dem Disney+-Verantwortlichen Michael Paull besonders intuitiv zu bedienen sein. Bis zu 7 User-Profile können pro Account angelegt werden. Der Wechsel zwischen verschiedenen Geräten ist einfach - Disney+ merkt sich, wo man in einer Episode oder einem Film stehengeblieben ist und kann auf einem anderen Gerät dort weiterschauen.

Disney zufolge können User die verfügbaren Inhalte in der App auch herunterladen, um diese offline ansehen zu können. Ein Limit, wie viel Material auf dem eigenen Gerät gespeichert werden darf, gibt es nicht. Der kompetitive Preis sei bewusst gewählt, um gleich mit einem starken Zeichen in den Markt zu gehen. Um die zitierten 6,99 Euro können vier verschiedene Streams gleichzeitig genutzt werden. Bei Netflix zahlt man für die Möglichkeit auf vier Geräten gleichzeitig in Ultra-HD zu streamen, 15,99 Euro, also mehr als das Doppelte.