Digital Life
05.02.2016

Netflix verlängert "Orange is the New Black"

Das Videostreaming-Portal Netflix kündigt drei weitere Staffeln seiner erfolgreichen, selbst produzierten Serie "Orange is the New Black" an.

Vor Start der vierten Staffel am 17. Juni hat Netflix seine Erfolgsproduktion "Orange is the New Black" um drei Jahre verlängert. Der Deal beinhaltet laut US-Medien, dass Serienschöpferin Jenji Kohan auch Staffeln fünf, sechs und sieben verantwortet. Die freute sich in einem Statement: "Drei weitere Jahre! Nicht ganz eine politische Amtszeit, aber doch jede Menge Zeit für interessante Dinge."

Kohans vielprämierte Gefängnis-Dramedy basiert auf der gleichnamigen Autobiografie einer New Yorkerin aus gutem Hause, die wegen eines Drogentransports für ihre nunmehrige Ex-Liebhaberin eine einjährige Haftstrafe antreten muss. In der Titelrolle ist Taylor Schilling als Piper Chapman zu sehen, an ihrer Seite spielen u.a. Laura Prepon, Natasha Lyonne, Laverne Cox und Uzo Aduba. Letztere erhielt - wie auch die Serie selbst - vergangenes Wochenende zum zweiten Mal in Folge einen SAG Award.