Digital Life
09.09.2015

Neue Samsung-Chips erlauben Smartphones mit 6 GB RAM

Samsung hat Arbeitsspeicher-Chips präsentiert, die so dicht gebaut sind, dass 6 GB RAM-Bausteine für Smartphones möglich werden.

In einer Presseaussendung verkündet Samsung, mit der Produktion von 12-Gigabit LPDDR4-Chips begonnnen zu haben. Dabei handelt es sich um mobile-DRAM-Bausteine, die in 20-Nanometer-Technologie gefertigt werden. Die fortschreitende Miniaturisierung macht es möglich, Smartphones mit einem Arbeitsspeicher von bis zu 6 GB auszustatten.

Wie Engadget berichtet, sind Samsungs 12-Gigabit-Chips 30 Prozent schneller und verbrauchen um 20 Prozent weniger Energie als ihre 8-Gigabit-Vorgänger. Die neuen Chips nehmen den gleichen Platz wie 6-Gigabit-Chips ein. Smartphone-Hersteller können also dem gegenüber doppelt so viel Arbeitsspeicher in Geräten verbauen. Aktuelle Smartphone-Modelle kommen bisher mit maximal 4 GB RAM aus.