Digital Life
01/04/2012

Nintendo lockt iOS-Entwickler

Der japanische Spielkonsolenhersteller plant mit der Wii U angeblich den Einstieg in den App- und E-Book-Markt

Nachdem bereits Gerüchte über einen App Store für die neue Wii U im Umlauf waren, bestätigt dies nun Nintendo indirekt und - mit hoher Wahrscheinlichkeit - unfreiwillig. Denn der japanische Spielkonsolenhersteller soll mehrere App-Entwickler, die für Apples iOS produzieren, umworben und gebeten haben, ihre Apps auf die neue Plattform von Nintendo zu portieren. Dies berichtet der Blog Forget The Box in einem aktuellen Eintrag.

E-Books von Nintendo
Der Meldung zufolge könnte Nintendo Apple nicht nur im lukrativen App-Geschäft Konkurrenz machen sondern auch im E-Book-Markt. Denn auch hier plane Nintendo angeblich einen Einstieg mit Büchern, Magazinen, Tageszeitungen und Comics, die neben der Wii U auch für den 3DS verfügbar sein sollen. Damit verfolgt Nintendo eine ähnliche Strategie wie Apple, die das gleiche Angebot für zwei verschiedene Plattformen bieten, dem iPad und iPhone.

Kleiner Bildschirm
Noch dazu soll Nintendo durchaus originelle Ideen für den Einsatz des Wii U-Touchscreens haben - offizielle "Player Guides", die dem Spieler die Lösung vorgeben, oder die Bedienungsanleitung könnten so zum Beispiel während dem Spielen auf dem Fernsehgerät durchgeblättert werden. Dafür dürfte der 6,2-Zoll Bildschirm des Controllers durchaus verwendbar sein, ob er für ein angenehmes Lesen von Zeitschriften tauglich ist, bleibt fraglich.

Mehr zum Thema

  • Nintendo plant App Store für Wii U
  • Nintendo: Umsatz halbiert sich