GESCHÄFT
01/03/2011

Opel-Werk wird im Internet versteigert

Investor-Suche für Standort Antwerpen

Das unlängst geschlossene Opel-Werk Antwerpen kommt möglicherweise im Internet unter den Hammer. Bis zum März sollen Produktionsanlagen des belgischen Traditionsstandortes versteigert werden, heißt es auf der Internetseite der auf die Veräußerung von Industrie- und Handelsgütern spezialisierten Firma Maynards. "Wir suchen einen Investor", sagte ein Opel-Sprecher am Montag. Und die Anzeige im Internet mache "nicht den Anschein, falsch zu sein".

Der Katalog im Internet beschreibt detailliert Produktionsanlagen, auf denen vor allem der Astra gebaut wurde; der letzte Wagen lief am 15. Dezember vom Band. Das Gelände selbst, wo vor einem Jahr noch rund 2.600 Menschen arbeiteten, steht bei Maynards nicht zum Verkauf. Zu der Versteigerung muss es nicht kommen, wenn schon vorher ein Interessent zuschlägt. Auch fände sie nicht notwendig über das Internet statt.

Opel hatte in Antwerpen in den letzten Jahrzehnten immer mehr Jobs abgebaut. Im Oktober teilte der Autobauer dann mit, dass sich endgültig kein Investor für den Weiterbetrieb gefunden habe und das Werk geschlossen werde.

(APA/AFP)