Digital Life
16.01.2019

Paket für Apple Store enthielt halbes Kilo Crystal Meth

Statt iPhones oder Macs enthielt ein Paket für den Apple Store eine falsch zugestellte Drogenlieferung.

Der Apple Store in New Yorks Grand Central Station hat vergangenen Juli eine ungewöhnliche Lieferung enthalten. Statt iPhones, iPads oder Macs enthielt ein an den Apple Store adressiertes Paket 559 Gramm Methamphetamin, das in der Drogenszene auch als „Crystal Meth“ angeboten wird. Die Mitarbeiter des Apple Store verständigten umgehend die Polizei.

Das Paket hätte offenbar ursprünglich an eine Filiale der Drogeriekette Duane Reade verschickt werden sollen, deren Filialen auch als Paketstation fungieren. Als der Empfänger das Paket im Apple Store abholen wollte, wurde er von der New Yorker Polizei verhaftet. Der 32-Jährige trug laut Aussendung „mehr als 100 Gramm“ Metamphetamin bei sich und wurde nun nach mehrmonatigen Ermittlungen angezeigt.

Demnach soll der in Los Angeles beheimatete Mann des Öfteren Drogen von der West- an die Ostküste verschickt haben. Der Verdächtige bekannte sich nicht schuldig, eine Kaution von 100.000 US-Dollar wurde festgesetzt.