Digital Life
10/02/2019

Polizei findet mit Drohnen Mann, der 17 Jahre auf der Flucht war

Da, wo der Mensch nicht weiterkommt, wird Technik eingesetzt. Eine chinesische Polizei hat zur Fahndung Drohnen eingesetzt.

Mithilfe von Drohnen konnte ein 63-jähriger Krimineller in einer Höhle mitten im Gebirge ausfindig gemacht werden. Seit 17 Jahren war der Song Jiang, wie er von der chinesischen Polizei genannt wird, auf der Flucht. 2002 brach er aus dem Gefängnis aus, nachdem er wegen Frauen- und Kinderhandel verurteilt wurde.

Jahrelang bewältigte er sein Leben in einer kleinen Höhle und hatte dadurch keinerlei Kontakt zu anderen Menschen. Im September wurden der Polizei in Yongshan mehrere Hinweise über den Wohnplatz Jiangs zuteil, wie sie auf ihrem WeChat-Account mitteilt. Dieser befand sich tief im Gebirge in der Nähe seiner Heimat Yunnan im Südwesten Chinas.

Drohnen zur Unterstützung

Mit der herkömmlichen Fahndung kam die Polizei zunächst nicht weit und behalf sich daraufhin mehrerer Drohnen. Diese zeichneten ein grelles, blaues Dach an einem steilen Hang sowie Haushaltsmüll auf. Nachdem der Fund lokalisiert war, machten sich die Beamten selbst auf den Weg zur Höhle. Kurze Zeit später nahmen sie Jiang fest.

Die Kommunikation zwischen den Polizisten und dem Flüchtigen soll allerdings schwierig gewesen sein. Laut den Beamten soll Jiang so lange isoliert gelebt haben, dass er sich kaum noch ausdrücken kann, wie BBC berichtet. Song Jiang ist wieder im Gefängnis.