Digital Life
02.05.2016

Porno-Traffic bricht wegen "Game of Thrones"-Premiere ein

Laut PornHub wurde ein erheblicher Einbruch der Zugriffe während der "Game of Thrones"-Premiere verzeichnet. Die Fantasy-Serie beeinflusst auch das Suchverhalten der Nutzer.

Die Fantasy-Serie "Game of Thrones" ist ohne Zweifel eine der populärsten TV-Serien derzeit. Das zeigt sich vor allem an den Torrent-Rankings, die regelmäßig von den neuen Folgen der HBO-Serie angeführt werden. Dass die Premiere der sechsten Staffel aber sogar Auswirkungen auf den Pornokonsum der US-Bevölkerung hat, war bislang nicht bekannt.

Das behauptet zumindest das Statistik-Team der Pornoseite PornHub. Im Vergleich zu einem üblichen Sonntag fiel der Traffic auf PornHub um vier Prozent - das mag nach wenig klingen, doch PornHub ist mit rund 60 Millionen Visits pro Tag eine der größten Porno-Webseiten der Welt.

Suche nach Parodien legen zu

Auch die Suche auf Pornoseiten verändert sich: Laut PornHub gab es kurz nach der Ausstrahlung der Episoden bis zu drei Mal so viele Suchen nach "Game of Thrones"-Inhalten wie üblicherweise. Besonders oft wird nach Sexszenen aus der freizügigen Serie gesucht, aber auch "Porno-Parodien" von "Game of Thrones" sind gefragt.

Im Vergleich liegt "Game of Thrones" aber gegenüber anderen Serien- und Filmuniversen zurück: So wird deutlich häufiger nach Porno-Parodien von Avengers, American Dad, Star Wars und Scooby Doo gesucht. PornHub ist eine der wenigen Pornoseiten, die einen derart intensiven Einblick in die Aktivitäten seiner Nutzer gewährt.