Digital Life
24.01.2015

Russland entwickelt humanoiden Kriegsroboter

Der Kampfroboter, an dem gerade geforscht wird, wurde nun auch dem russischen Präsidenten Vladimir Putin vorgeführt.

Laut einem Bericht des vom Staat finanzierten Fernsehsenders RT arbeitet das russische Militär an einem humanoiden Kampfroboter. In der vergangenen Woche wurde die Neuentwicklung bereits Russlands Präsident Vladimir Putin präsentiert. Auf einem Testgelände der Forschungseinrichtung TsNIITochMash bewegte sich der Roboter auf einem Quad-Bike fort und schoss mit einer Handfeuerwaffe. Autonom bewegte sich der Roboter dabei jedoch nicht, stattdessen wurde er ferngesteuert.

Russland hofft, dass der Roboter in Zukunft nicht nur an Kampfhandlungen teilnehmen wird, sondern auch erste Hilfe leisten kann. Die Entwicklung des Roboters startete eigentlich als Raumfahrprogramm. Man wollte einen Cyborg für die Internationale Raumstation ISS entwerfen.

Putin: "Wie ein Science-Fiction-Film"

Putin zeigte sich laut RT interessiert: „Alles, was ich heute gesehen hab, bestätigt, dass unsere Kollegen auf dem richtigen Pfad sind die gesteckten Ziele zu erreichen. Die Entwicklungen sehen wirklich interessant aus, manchmal wie aus einem Science-Fiction-Film“, so der russische Präsident.