Digital Life
11.03.2014

School of Data geht in die nächste Runde

Nach dem Pilotlehrgang im vergangenen Jahr startet School of Data, die Fertigkeiten im Umgang mit offenen Daten vermitteln will, Ende März einen neuen Lehrgang.

In Österreich ist im Zusammenhang mit offenen Daten in den vergangenen Jahren viel geschehen. Rund 1200 Datensätze, die von Ländern, Gemeinden und dem Bund zur allgemeinen Weiterverwendung freigegeben wurden, listet data.gv.at, das Open Data Portal des Bundes derzeit auf. Fertigkeiten im Umgang mit offenen Daten vermittelt die School of Data Austria, die nach dem Pilotlehrgang im vergangenen Herbst, im Frühjahr neuerlich einen Lehrgang anbietet.

Start des aus drei Modulen bestehenden Lehrgangs ist der 27. März. Neben Grundlagen und Perspektiven offener Daten werden Nutzungsbeispiele aufgezeigt und Werkzeuge im Umgang mit offenen Daten vorgestellt. Im Rahmen eines Create Camps sollen auch beispielhaft Anwendungen umgesetzt werden. Thematisch stehen Bildungsdaten im Zentrum des Frühjahrs-Lehrgangs. In zwei Zusatzmodulen werden auch Verwertungsrechte von Daten und Business-Anwendungen erörtert. Details dazu finden sich im Kursprogramm.