Digital Life 04.09.2017

Schottland gibt Online-Pornos Schuld an Sex-Verbrechen

© Bild: REUTERS

In Schottland steigt die Zahl von Jugendlichen unter 18 Jahren, die sexuelle Delikte begehen. Online-Pornos sollen dafür ausschlaggebend sein.

Da Statistiken eine Rekordzahl sexueller Delikte aufweisen und dabei besonders viele Jugendliche als Täter auftauchen, läutet Schottland die Alarmglocken. Wie The Herald berichtet, wird Online-Pornos nun ein Teil der Schuld für den traurigen Umstand zugeschoben. Laut der Wohltätigkeitsorganisation The Reward Foundation werden Jugendliche durch Sex-Szenen aus dem Internet für sexuelle Gewald desensibilisiert. "Bis wir uns der Realität dessen stellen, was die Porno-Industrie unseren Jugendlichen verdeckt beibringt, wird die Kriminalitätsrate weiter steigen", ist Mary Sharpe von der Reward Foundation überzeugt.

"Jugendliche Sex-Täter sind kein neues Phänomen, aber sie waren niemals so verbreitet wie heute", wird eine Quelle aus dem Justizbereich zitiert. "Wir kämpfen mit der Anzahl der Fälle und dem Umgang damit. Wenn Erwachsene jemanden vergewaltigen, ist der Justizpfad klar. Wenn das ein 11-Jähriger tut, wie gehen wir damit um?" Diese Frage soll unter anderem bei einem Treffen geklärt werden, das diese Woche stattfinden soll. Daran teilnehmen werden Politiker, Polizei und Kinder-Hilfsorganisationen.

( futurezone ) Erstellt am 04.09.2017