© Reinhard Vogel

Deutschland

Selfies auf Bahnbrücke: Unfall knapp verhindert

Drei Mädchen, die auf einer Eisenbahnbrücke über einer Autobahn in Bremen Fotos von sich gemacht haben, sind nur knapp einem Unfall entgangen. Der Lokführer habe die Jugendlichen im Alter von zwölf und 13 Jahren gerettet, indem er seine 160 Tonnen schwere Nordwestbahn 20 Meter vor ihnen zum Stehen brachte, wie die Bundespolizei am Sonntagabend mitteilte.

Der Zug war gerade erst losgefahren und mit 50 Kilometern pro Stunde unterwegs, erlaubt sind im Bremer Stadtgebiet bis zu 160. Verletzt wurde bei dem Vorfall auf der Strecke zwischen Bremen und Oldenburg niemand. Die Jugendlichen wurden zu ihren Eltern gebracht.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare