© Screenshot

Aufregung

Seniorenbund wird rassistisches Online-Spiel vorgehalten

Ein Online-Spiel, das über die Webseite des Österreichischen Seniorenbundes angeboten wurde, sorgte heute auf Twitter für große Aufregung. Bei "Safarigefecht" muss man in einem Jeep Hindernissen und Geschoßen ausweichen und im Gegenzug "schwarze Pappkameraden" niederstrecken. Letzterer Umstand sorgt für den Vorwurf von Rassismus.

Der Seniorenbund reagierte auf den drohenden Imageschaden und nahm das Spiel von seiner Webseite, auch wenn man sich per OTS-Aussendung noch gegen allzu große Eile wehrte: "Die Erledigung kann in der Karwoche schon die eine oder andere Stunde dauern!" Das Spiel solle jedenfalls keine Gefühle verletzen, so der Seniorenbund weiter. Es sei einzig zur Steigerung des Reaktionsvermögens auf die Webseite gestellt worden.

Hinter dem Rassismus-Vorwurf vermutet der Seniorenbund politische Gründe: "Mit Politik hat dies reichlich wenig zu tun. Mit den Europawahlen schon gar nicht. Die Tatsache, dass politische Mitbewerber dies nun in einen solchen Kontext stellen, lässt hinsichtlich deren Nervosität wirklich tief blicken."

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!